Siebbleche und Rostplatten

AWELD produziert Siebbleche und Rostplatten von verschiedener Bauart für die Aufbereitung, das Zerkleinern, Sieben oder Trennen der Rohmaterialien. In der Fertigung dieser Einzelteile mit kreis- oder ovalförmigen Löchern benutzen wir mit unschätzbarer Erfahrung schon viele Jahre eigenen Plasma-schneidbrenner mit Wasserbecken.

Spezialisierter Arbeitsplatz für das Brennschneiden der Löcher mit der Plasmaanlage Hypertherm XPR 300 mit Wasserbecken von einer Größe 6500 x 3000 mm

Maximale Größe des Brennteils 6000 x 2500 mm

Das Brennschneiden erfolgt unter dem Wasser und damit kommt es zu keiner negativen Beeinflussung der Materialeigenschaften.

 

Schneiden mit dem Plasmabrenner

Maschinenbaustähle mit einer Blechstärke von 4 bis 40 mm

Edelstähle mit einer Blechstärke von 3 bis 30 mm

Bleche mit ganzflächigem Panzerungsauftrag mit einer Stärke von 6 bis 30 mm

Die kleinstmögliche Lochung der Rostplatten beträgt 12 mm; die Löcher können sowohl senkrecht als auch konisch mit der Schnittschräge bis zu 5 mm sein.

Bei Siebblechen mit der meist gewünschten Stärke von 10 bis 15 mm sind wir im Stande die Lochung von 10 mm mit der Schnittschräge bis zu 3 mm zu fertigen.

 

Autogenes Brennschneiden

Maschinenbaustähle mit einer Blechstärke bis 120 mm

Hochfeste Stähle mit einer Blechstärke bis 40 mm

Es ist möglich den Brenner in verschiedene Winkel für das Schneiden der Schrägen zu schwenken.

AWELD biegt und rundet die Siebbleche auf Wunsch. Die Rost- und Siebplatten versehen wir mit entsprechenden Montagelöchern für ihre Installation in die Anlage, bzw. mit erforderlichem Verbindungsmaterial in entsprechender Qualität und Festigkeit. Vor allem in der Ziegelindustrie realisieren wir manchmal auch Lieferung des kompletten Rostplattensatzes für einen Kollergang einschließlich des Austausches dieser Verschleißteile im Zeitintervall der vereinbarten Abstellung direkt vor Ort beim Kunden, siehe Kapitel Montagen, Generalüberholungen, Regenerierungen.

Galerie